Das Türkentum der AKP-Neoosmanen und die Mütter der osmanischen Herrscher

In meinem letzten Blogpost hatte ich auf die grenzenlose Dummheit der AKP-Neoosmanen hingewiesen, die ihren türkischen Nationalismus damit feiern, indem sie die Janitscharen verherrlichen, die alles andere als türkisch waren, sondern zwangsislamisierte Sklaven oder Halbfreie, die in ihrer Kindheit im Rahmen der Knabenlese von Europäern gestohlen wurden, um dem Osmanischen Reich als Kanonenfutter zu dienen, weil die eigenen Leute für die Kriegsführung zu schade waren.

Heute werde ich die Frauen und die Mütter der osmanischen Herrscher sowie ihre ethnische Herkunft auflisten, zumal sich der Nationalislamist und ungebildete Vollprolet Erdoğan sich in der Tradition dieser Sultane sieht. Übrigens bezeichnen sich seine Anhänger – ebenfalls Vollproleten – als “Osmanlı torunu” (Osmanischer Enkel).

Osmanischer Enkel“: So bezeichnen sich türkische Nationalislamisten, wenn sie ihre “osmanische” Herkunft verherrlichen.

Hier also die Aufzählung. Die Jahreszahlen geben die Zeit der Regentschaft wider.

1.      Osman Bey (1281-1326): Mutter: Die Turkmenin Hayme – Frauen: Die Mongolinnen Bala und Mal (Geschwister)

2.      Orhan Bey (1324-1360): Mutter: Die Mongolin Mal – Frauen: Byzanzinerinnen Horofine, Asporce, Teodora

3.      Murat (1360-1389): Mutter: Byzantinerin Horofine – Frauen: Die Bulgarinnen Tamara und Marya

4.      Bayezid I (1389-1402): Mutter: Bulgarin Marya – Frauen: Devlet (Herkunft unbekannt, aber keine Türkin), Bulgarin Olga, Serbin Olivera

5.      Mehmed I. (1413-1421): Mutter: Bulgarin Olga – Frauen: Christin Sofia, Christin Veronica, Cariye (Sexsklavin und damit keine Ehefrau) Anna

6.      Murad II (1421-1451: Mutter: Christin Veronica – Frauen: Französin Aimé, Serbin Mara Despina, Italienerin Stella

7.      Mehmed II. (1451-1481): Mutter: Serbin Maria Despina – Frauen: Helena aus Mora (Peleponnes), Byzantinerin Cornella, Tochter des Königs von Pontus Anna, Griechin Tamara

8.      Bayezid II. (1481-1512): Mutter: Byzantinerin Cornella – Frauen: Die Christinnen Anita, Betty und Susi

9.      Selim I. (1512-1520): Mutter: Christin Betty – Frauen: Polnische Jüdin Helga, Serbin Alexandra

10.    Süleyman I. (1520-1566): Mutter: Polnische Jüdin Helga – Frauen: Polin Anna, Albanerin Mahi, (?) Gülfem, Tochter eines ukrainischen Priesters Roxana, Sizilianerin Rosalina

11.    Selim II. (1566-1574): Mutter: Ukrainerin Roxana – Frau: Jüdin Rachel

12.    Murad III. (1574-1595) – Mutter: Jüdin Rachel – Frauen: Ungarin Ninotschka, Polin Mona, Venezianerin Bafo, Russin Olga, Rumänin Maria

13.    Mehmed III. (1595-1603) – Mutter: Venezianerin Bafo – Frauen: Spanierin Violetta, Griechin Helena

14.    Ahmed I. (1603-1617) – Mutter: Griechin Helena – Frauen: Griechinnen Anastasia und Evdoxia

15.    Mustafa I. (1617-1618) – Mutter: Spanierin Violetta

16.    Osman II. (1618-1622) – Mutter: Griechin Evdoxia – Frauen: Griechin Marica, Albanerin Akile

17.    Murad IV. (1623-1640) – Mutter: Griechin Anastasia – Frauen: Griechinnen Katherina, Anna und Helena

18.    Ibrahim I. (1640-1648) – Mutter: Russin Anastasia – Frauen: Russin Nadia, Polin Eva, Armenierin Maryam, Serbin Kathrin

19.    Mehmed IV. (1648-1687) – Mutter: Russin Nadia – Frauen: Griechin Evamia, Korsin Bella, Rumänin Jessica, Armenierin Flora, Griechin Helena

20.    Süleyman II. (1687-1691) – Mutter: Serbin Katharina

21.    Ahmed II. (1691-1695) – Mutter: Polin Eva – Frauen: Kreterin Jeremije, Griechin Diana

22.    Mustafa II. (1695-1703) – Mutter: Griechin Evamia – Frauen: Russin Vera, Griechin Angela, Serbin Maria, Griechin Alexandra

23.    Ahmed III. (1703-1730) – Mutter: Griechin Evamia – Frauen (ohne nähere Angaben der Herkunft): Margret, Isabell, Luisa, Janette, Ida, Charlotte, Katherina, Jennifer, Betty, Susanne, Elisabeth (mit diesen hat er 32 Töchter und 21 Söhne gezeugt)

24.    Mahmud I. (1730-1754) – Mutter: Griechin Alexandra – Frauen: Bulgarin Sofia, Französin Julienne, Sizilianerin Liliana, Ungarin Maggi, Russin Olga

25.    Osman III. (1754-1757) – Mutter: Serbin Maria – Frauen: Sizilianerin Olivia, Serbin Olga

26.    Mustafa III. (1757-1774) – Mutter: Französin Jeanette – Frauen: Genuanerin Agnes, Korsin Elsa, Rumänin Emilie, Polin Mona, Georgierin Polly

27.    Abdulhamid I. (1774-1789) – Mutter: Griechin Ida – Frauen: Französin Nache, Bulgarin Sonia, Ungarin Melina, Griechin Maria, Ukrainerin Rudi, Genuanerin Afro, Venezianerin Helena, Serbin Maria

28.    Selim III. (1789-1807) – Mutter: Genuanerin Agnes – Frauen: Patricia, Linda, Betty, Alice, Lisa, Rosanna, Anna, Magdalena

29.    Mustafa IV. (1807-1808) – Mutter: Bulgarin Sonia – Frauen: Flora, Adela, Sofia, Gloria

30.    Mahmud II. (1808-1839) – Mutter: Französin Nache – Frauen: Armenierin Maryam, arabische Zigeunerin Fatima, arabische Mohrin (Schwarze) Furi, Bosnierin Karima, Bosnierin Margareta, Griechin Nora, Russin Olga, Priestertochter aus Genua Rosy, Griechin Nina, Bulgarin Esther, Georgerin Flora, Armenierin Sophie, Russin Suzy, Jüdin Susanne, Serbin Zona, Zigeunerin Besime

31.    Abdulmecid (1839-1861) – Mutter: Russin Suzy – Frauen: Engländerin Henriette, Französin Vilma, russische Armenierin Virginia, Griechin Caroline

32.    Abdulaziz (1861-1871) – Mutter: Zigeunerin Besime – Frauen: Adele-Alice, Camelia, Asporce, Anna

33.    Murad V. (1876, während 3 Monaten) – Mutter: Französin Vilma – Frauen: Carmen, Marone, Elfie, Clarissa

34.    Abdulhamid II. (1876-1909) – Mutter: Russische Armenierin Virginia – Frauen: Lucienne, Sylvia, Iliana, Helga-Etienne, Marica, Sarah, Sevilla, Lester, Ovsanna, Ruth, Maria, Elisa

35.    Mehmed V. (1909-1918) – Mutter: Albanerin Sophia – Frauen Vivianne, Theresa, Chantal

36.    Mehmed VI. (1918-1922) – Mutter: Engländerin Henriette – Frauen: Silva, Isabelle, Drina, Adrienne, Ravena

Vor einigen Monaten habe ich aus Spass einen DNA-Test bei MyHeritage gemacht und es kam heraus, dass ich tatsächlich zu 1,9% Skandinavier – sprich Wikinger – bin. In Anbetracht dieser Aufzählung bin ich jedenfalls mehr Wikinger als ein osmanischer Sultan Türke ist. Meine Leserinnen und Leser dürfen mich daher “Alter Schwede” nennen.

Wie sehen die Nachfahren dieser Sultane heute so aus?

Ihre neoosmanischen Anhänger, die mit ihren Grabtüchern durch die Gegend wandeln, um ihre Treue gegenüber dem Sultan Recep I. zum Ausdruck zu bringen, sehen dann so aus.

AKP-Islamofaschisten mit ihren Grabtüchern

Das Türkentum der AKP-Neoosmanen und die Mütter der osmanischen Herrscher

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s