Oscar Wilde im Türkischen Parlament

Die nachfolgende Parlamentsdebatte der Türkischen Nationalversammlung, bei der es um Oscar Wilde geht, fand im Mai des Jahres 2016 statt und ist echt. In dieser Debatte ist unter anderem auch von Necip Fāzıl Kısakürek die Rede, quasi dem «Hofdichter» der türkischen Nationalislamisten, was dessen Bedeutung für diese einmal mehr unterstreicht. In ihrem neuen Buch «Sprache und Sein» bezieht sich Milli Görüş Apologetin Kübra Gümüşay auf diesen Dichter und wünscht sich, dass dessen Werk auch an deutschen Schulen gelesen wird und setzt ihn auf die gleiche Stufe wie Schiller und Goethe. Sie schreibt:

“Wie hätten sich meine bilingualen Mitschüler*innen – ohne Prestigesprache – entwickelt, hätten wir neben Schiller und Goethe auch Emine Sevgi Özdamar, Nazik al-Mala’ika, Maya Angelou, Necip Fazıl Kısakürek, Hafes, Audre Lorde, Ellen Kuzwayo oder Noëmi de Sousa gelesen?”

Ich habe mir die Mühe genommen, einige Aussagen von Necip Fazıl Kısakürek ins Deutsche zu übersetzen, damit jene, die der türkischen Sprache nicht mächtig sind, einen Eindruck davon bekommen, wer dieser Mann ist, der übrigens der Lieblingsdichter von Erdoğan ist, der ihn 1975 persönlich kennenlernen durfte.

«Sofern jemand in diesem Land euch unzeitgemäss, einen religiösen Fanatiker, reaktionär, altköpfig (jemand mit einer altertümlichen Einstellung), Spinner oder einen Extremisten bezeichnet, dann könnt ihr sicher sein, dass ihr euch auf dem richtigen Weg befindet.»

«Was ist denn das für eine Sache, dass die Aleviten, die Drusen und die Jesiden während der Dauer des osmanischen Staates, der ein sunnitisches Imperium bedeuten sollte, von unserem religiösen und nationalen Garten nicht wie Brennnesselkraut weggejätet und weggeworfen werden konnten».

«Was die westliche Welt uns von innen anhand der Agenten, die sich unter uns befinden, angetan hat, konnten weder die Kreuzritter tun noch Moskau noch die wollüstigen und durchgedrehten Griechen von Hagia Sophia.»

Ich komme zurück auf die Parlamentsdebatte aus dem Jahr 2016 und zitiere aus dem Protokoll der Türkischen Nationalversammlung:

Mithat Sancar (HDP, Mardin, Professor für öffentliches Recht und Verfassungsrecht): «Ich habe Schwierigkeiten, die Logik bei gewissen Gesetzgebungen zu verstehen. Niemand soll das persönlich nehmen, aber ich möchte Ihnen einen Satz von Oscar Wilde übermitteln.»

Zeyid Aslan (AKP, Tokat): «Wer?»

Mithat Sancar: «Oscar Wilde.»

Zeyid Aslan: «Wer ist denn das?» (Lärm)

Mithat Sancar: «Klärt es ab, was soll ich denn tun? Ich kann hier keine Lektion darüber erteilen. Wir haben hier zwar keine Zeit, aber sofern jemand ein Bedürfnis danach hat, können wir dafür im Parlament speziell ein Zimmer reservieren. Ich habe während dreissig Jahren an der Universität Unterricht erteilt. Ich bin bereit dazu, auch hier einige Monate herzugeben.»

Parlamentspräsident (AKP): «Lasst uns darüber nachdenken».

Halis Dalkılıç (AKP, Istanbul): «Haben Sie auch Beispiele, die aus unserer Kultur und Zivilisation entstammt, Herr Sancak? Gibt es solche in Ihrem Gedächtnis?»

Mithat Sancar: «Kein Problem. Ich kann Ihnen solche geben, lassen Sie es mich sagen.»

Ahmet Sami Ceylan (AKP, Çorum): «Könntest du nicht ein Beispiel von Necip Fāzıl Kısakürek geben? Auch unsere Zivilisation verfügt über Werte. Gib doch ein Beispiel von hier…»

Parlamentspräsident: «Freunde!»

Mithat Sancar: «Sehr geehrter Herr Präsident…»

Meral Danış Beştaş (HDP Adana): Sehr geehrter Herr Präsident, könnten Sie bitte intervenieren?

Parlamentspräsident: «Lasst uns ihm zuhören. Aber wenn jemand themenfremde Dinge anspricht und dabei Witze macht, entgegnen alle anderen eben auch mit Witzen.»

Mithat Sancar: «Das Ganze könnte euch verärgern.»

Ahmet Sami Ceylan:  «Nicht doch, weshalb sollte es uns denn verärgern?»

Mithat Sancar: «Dann, hör einfach zu!»

Ahmet Sami Ceylan: «Dann gib doch ein Zitat von Necip Fāzıl wider!»

Mithat Sancar: «In diesem Fall ist es doch wunderbar, hör einfach zu, wenn es dich nicht verärgert.»

Parlamentspräsident: «Freunde, lasst uns abwarten, bis Herr Sancar fertiggesprochen hat, erst dann…»

Halis Dalkılıç (AKP, Istanbul): «Dass du dich von unserer eigenen Kultur auf diese Art und Weise entfremdet hast, betrübt und verärgert uns!»

Mithat Sancar: «Hört einfach zu. Genau das sagt er ja aus. Hört zu, die Bewertung gehört euch. Oscar Wilde ist national und er ist nicht national. Debattiert und kritisiert ihn auch, aber bitte, denkt euren Erwägungen folgend nur zwei Minuten über dieses Zitat von ihm nach, und dann könnt ihr weiter herumbrüllen und herumrufen:

«Rohe Kraft lasse ich gelten, aber rohe Vernunft ist völlig unerträglich. Es scheint nicht nur unfair zu sein, sich dieser zu bedienen, es ist auch eine Geistlosigkeit, sich damit zu wehren.»

So einfach ist das. Und wenn Sie all diese Tatsachen jetzt umkehren, werden Sie genau hier ein Beispiel von roher Vernunft und eine Auseinandersetzung mit der Intelligenz vorgeführt haben. Lasst uns nochmals darüber sprechen, geschätzte Mitglieder der Nationalversammlung: Ja, es hat einen Prozess der Lösungssuche (gemeint ist der Waffenstillstand zwischen der türkischen Regierung und der PKK) gegeben. Dieser Prozess ist zu Ende gegangen. Er hätte nicht aufhören sollen. Warum wurde dieser Prozess gestoppt?

Parlamentspräsident: «Lasst uns über diese Sache sprechen.»

Mithat Sancar: «Im Grunde genommen sprechen wir bereits über diese Sache.»

Parlamentspräsident: «Was ich meine ist natürlich im Zusammenhang mit der Angelegenheit, sei es in einem nahen oder sei es in einem entfernten Zusammenhang.»

Mithat Sancar: «Derjenige, der den Terror von Anfang an an die Tagesordnung setzte… Und auch Sie, Herr Präsident, entfernen Sie sich niemals von Ihrer Neutralitätspflicht. Wir befinden uns an einem sehr wichtigen Wendepunkt.»

Adnan Günnar (AKP, Trabzon): «Sprich über die Oscar Preise!»

Ayşe Acar Başaran (HDP, Batman): «Er hat “Oscar Wilde” gesagt!»

Burcu Çelik Özkan (HDP, Muş): «Oscar Wilde, Wilde. Das ist nicht irgendein Preis oder etwas in dieser Art, d.h. es geht um einen Mann mit dem Namen “Oscar Wilde”.»

Oscar Wilde (1882)

Oscar Wilde im Türkischen Parlament

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s