Pusteblume

Am letzten Sonntag, dem 2. Juni 2019, veröffentlichte der Antisemitismus-Beauftragte des Landes Baden Württemberg, Dr. Michael Blume, über den ich hier insgesamt drei Blog-Artikel veröffentlicht habe, einen von ihm verfassten Text, in welchem auch mein Blog Freiheit oder Scharia namentlich erwähnt wurde. Am nächsten Tag war die entsprechende Stelle vom Verfasser allerdings abgeändert worden.

Hier ist die erste Version der Textstelle, bevor sie abgeändert wurde:

” (…) Heute erhalte ich nicht selten gleichzeitige Beschimpfungen und Drohungen von islamfeindlichen Blogs wie “FreiheitoderScharia” aus der Schweiz und von muslimischen Radikalen aus dem Nahen und Mittleren Osten. Extremisten und Hobby-Kulturkrieger verärgern kann ich! (…)”

Hier die zweite Version:

„ (…) Heute erhalte ich nicht selten gleichzeitige Hassbotschaften von islamfeindlichen Blogs wie “FreiheitoderScharia” aus der Schweiz und von muslimischen Radikalen aus dem Nahen und Mittleren Osten. Extremisten und Hobby-Kulturkrieger verärgern kann ich! (…)“

In den drei Texten, die ich im Zusammenhang mit Dr. Michael Blume veröffentlicht habe, ist nicht ein einziges Wort zu finden, welches als Drohung aufgefasst werden könnte und auch ist nirgends eine Beschimpfung zu finden, nicht einmal ansatzweise. Sowohl Drohung und Beschimpfung sind Straftatbestände und wenn er mir wider besseres Wissen und vorsätzlich vorwirft, ich hätte entsprechende Straftaten gegen seine Person begangen, könnte dies allenfalls den Straftatbestand der Verleumdung im Sinne von Art. 174 StGB erfüllen, zumindest hier in der Schweiz. Aber eben, er hat die entsprechende Stelle abgeändert und ich habe ehrlich gesagt ohnehin keine Lust, Dr. Michael Blume mit einem Strafverfahren in der Schweiz zu beschäftigen, oder entsprechende Äußerungen nach deutschem Recht beurteilen zu lassen. Zumindest nicht im jetzigen Zeitpunkt.

Viel spannender als diese rechtlichen Überlegungen sind ohnehin die Intentionen des Verfassers, die bei einer Analyse der beiden Textstellen deutlich werden. Es sind plötzlich keine Drohungen und Beschimpfungen mehr, die er mir vorwirft, sondern es ist „nur“ noch von „Hassbotschaften“ die Rede. Hassbotschaften? Wo konnte Dr. Michael Blume in den drei Texten, die ich verfasst hatte, Hassbotschaften gegen seine Person erkennen? Weshalb nannte er keine einzige Hassbotschaft namentlich und zitierte eine solche Stelle aus meinem Blog? Hatte er eine Ahnung, was der Begriff Hassbotschaft überhaupt bedeutet?

In meinem ersten Blog über ihn hatte ich insbesondere seinen von ihm erfundenen Antisemitismus-Begriff kritisiert, mit welchem er die Intention verfolgt, auch Muslime und Christen in die Definition einzubeziehen, um diese als mögliche Opfer von Antisemitismus erscheinen zu lassen und seinen fragwürdigen Umgang mit der Jugendorganisation JUMA; in meinem zweiten Blog kritisierte ich seine an Lächerlichkeit kaum zu übertreffende Angabe in einem seiner Bücher, wonach sich der Islam in einem stillen Rückzug befände; und schließlich in meinem dritten Blog im Zusammenhang mit Dr. Blume schrieb ich über ein Mitglied seines Expertenrates, das er in seiner Funktion als Antisemitismus-Beauftragter bestellt hatte, welches am Vortag vor der ersten Sitzung des Expertenrates den berühmten türkischen Antisemiten Erbakan auf seiner Facebook-Seite als „Hodscha“ (Lehrer) bezeichnet und wohlwollend zitiert hatte.

Ich habe meine Kritik gegenüber Dr. Michael Blume stets substantiert und begründet und dabei nie Hassbotschaften ausgesprochen. Weshalb log Dr. Michael Blume also, der von sich behauptet, ein gläubiger Christ zu sein? Kannte er Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinen Nächstennicht? Vermutlich schon, aber sein Wunsch, mich in seinem Text auf die gleiche Stufe zu stellen wie die Islamofaschisten im Nahen Osten, die ihn tatsächlich beschimpften und bedrohten, war ihm offenbar wichtiger. Genau das wird bei einer Gegenüberstellung der beiden Varianten der Textstellen deutlich.

Nachdem er die erste Variante niedergeschrieben hatte, hatte sein mit eher bescheidenen intellektuellen Fähigkeiten ausgestatteter Geist bemerkt, dass die Drohungen und Beschimpfungen bei den Islamofaschisten im Nahen Osten, mit denen er mich unbedingt gleichsetzen wollte, zwar zutrafen aber nicht bei mir und hatte deshalb die entsprechende Stelle auf „Hassbotschaften“ umgeändert. Wichtig war ihm die Kernbotschaft, die bleiben musste. Zwischen den radikalen Islamofaschisten, die ihn tatsächlich bedrohten und beschimpften und mir gab es keinen Unterschied. Genau so sollte seine Botschaft über mich hinüberkommen, auch nach der Änderung seines Textes. Zwischen einem Gewalt rechtfertigenden, drohenden und schimpfenden Islamofaschisten und mir, der seine Antisemitismus-Definition kritisierte, wie dies auch andere tun, gab es keinen Unterschied.

Meine Seite Freiheit oder Scharia ist übrigens nicht „islamfeindlich“, wie Dr. Michael Blume angibt und überhaupt kann ich mit diesem Begriff nichts anfangen, zumal kein Gegenstück für eine andere Religion existiert. Islam ist letztendlich eine Ideologie wie alle Religionen und wie jede Ideologie kann und darf sie kritisiert und abgelehnt werden. Meine Seite ist damit erlaubterweise nicht nur kritisch gegenüber dem politischen Islam und dem Islamismus sondern auch gegenüber dem Islam selbst. Religionskritisch zu sein und dabei den Islam ganz besonders im Fokus zu haben ist in einer westlich-zivilisierten und aufgeklärten Gesellschaft ein völlig normaler und zulässiger Vorgang, spätestens seit Voltaire. Damit kann Dr. Michael Blume offenbar nicht umgehen, wie mit so vielen anderen Dingen und setzt Religionskritik mit gewaltbreitem islamistischen Extremismus gleich. Damit befindet er sich geistig nicht unweit vom saudischen Regime, welches in der Ablehnung des Islam eine terroristische Handlung erkennt und dementsprechend bestraft.

Mahomet_(Voltaire)_A43

(Erste autorisierte Ausgabe von “Mahomet der Prophet” von Voltaire aus dem Jahr 1743, ein religionskritisches Theaterstück)

 

 

 

 

Pusteblume

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s